ethos-berlin-logo
Home

Home / Events

Ethos Maria

Lily Orozco Caro

Die Schönheit der göttlichen Dreieinigkeit in der Heiligen Familie 

–  Abbildungen und Anwendungen heiliger Strahlen zwischen Erde & Himmel.

 

Ethos Maria zeigt im Rahmen der neuen frommen Kunst aktuelle Arbeiten der mexikanischen Künstlerin Lily Orozco Caro

Es handelt sich um großformatige Leinwände mit Darstellungen von Jesus, Maria, Josef und der Heiligen Dreifaltigkeit.

 

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Medienkünstler Moritz Mattern entwickelt die Künstlerin die Fertility 

Garden App, eine Augmented Reality-Anwendung die Fruchtbarkeitsszenen aus der Heiligen Schrift in den Gegenwartsraum projiziert.

 Diese Anwendung wird in der Ausstellung gezeigt und verfügbar gemacht.

 

VERNISSAGE

10.02.2023

20 Uhr 

ORT

Mo – Fr 10.00 -16.00 Uhr
eye square Kunsthalla Schlesische Str. 29-30, Aufgang B, 10997 Berlin 030 6981440

FINISSAGE

03.03.2023

20 Uhr

LILY 

     OROZCO

     CARO

Ethos Mary

Lily Orozco Caro

The beauty of the divine Trinity in the Holy Family – images and  applications of sacred rays between earth & sky.  

Ethos Maria shows current works by the Mexican artist Lily Orozco Caro 

as part of the new pious art. These are large-format canvases depicting Jesus, Mary, Joseph and the Holy Trinity.

 

In collaboration with the Berlin media artist Moritz Mattern, the artist develops the Fertility 

Garden App, an augmented reality application that projects fertility scenes from Holy Scripture into the present space. 

This application will be shown and made available in the exhibition.

VERNISSAGE

10.02.2023

8 pm

PLACE

Mon – Fri 10 am – 4 pm
eye square Kunsthalla 

Schlesische Str. 29-30, Aufgang B, 10997 Berlin 030 6981440

FINISSAGE

03.03.2023

8 pm

 Ethos † Maria e. V.

Mirjana Klisanin | +491788290827 | mirjana@ethos.berlin

Michael Schießl | +491732524170 | michael@ethos.berlin

Ethos † Maria @ St. Clemens

08.02. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Erzpriester G.R. Paul Ernst Gediga

 GEBETSPROGRAMM

18.00 Uhr – Rosenkranzgebet auf dem Vorplatz des                                           Bundeskanzleramtes von Deutschland

19.00 Uhr – Heilige Messe in St. Clemens,                                                          Stresemannstr. 66, 10963 Berlin

20.30 Uhr – Kurzvortrag Erz.G.R. Paul Ernst Gediga Märtyrer                           Berlins, Impulsvortrag zum Heiligen Josef                                         von Jan-Philipp Görtz, Große Schutzmantelandacht

                    Für online Beter live ab 19 Uhr über                                                Livestream https://youtube.com/@st.clemensberlin   

Liebe Schwestern und Brüder in Christus, liebe Freunde,

herzliche Einladung zur Großen Schutzmantelandacht. Jeden 2. Mittwoch eines Monats beten wir zusammen die Große Schutzmantelandacht in St. Clemens.

Die Große Schutzmantelandacht ist offen für: Frauen & Männer, Getaufte & Ungetaufte, Glaubende & Zweifelnde. Chorisch & synchron wollen wir mitten in Berlin, am Brennpunkt in Kreuzberg mit dem Heiligen Josef das Feuer des Gebetes nähren. Um in der Stille, der Freude und der Wucht die uns das Gebet verleiht den Grauschleier des Alltags und die Müdigkeit des Tages abzustreifen und zu verwandeln. Damit wir während eines Zeitalters, das oft das „digitale“ genannt wird, einer fragmentierten Gegenwart aus Reichtum und Armut in der scheinbar alles da ist und zugleich alles fehlt in den Splittern der Eindrücke die Poesie Gottes, das eucharistische Zeitalter, die Erlösung erkennen und erfahren. Wir wollen uns im Gebet ausrichten und tragen lassen vom Heiligen Josef, unserem Freund, dessen Beruf im griechischen Text als τέκτων Tekton (Mt 13,55) bezeichnet wird und uns ganz von Ihm erfassen zu lassen, der sein und unser aller Mittelpunkt ist, unser Bruder, unser Herr, unser Hohepriester und König: Jesus Christus

PRAYER PROGRAM

6.00 pm – Rosary prayer in front ofe the Federal Chancellery                         of Germany

7.00 pm – Holy Mass in St. Clement,                                                               Stresemannstraße 66, 10963 Berlin

8.30 pm – Short lecture Erz.G.R. Paul Ernst Gediga                                     martyr of Berlin, Keynote speech on Saint                                       Joseph by Jan-Philipp Görtz, prayer to the                                     Great Protective Mantle Devotion

                 For online prayer live from 7.00 pm via                                         livestream https://youtube.com/@st.clemensbere     

Dear sisters and brothers in Christ, dear friends, 

cordial invitation to the Great Protective Mantle Devotion. Every 2nd Wednesday of the month we pray together the Great Protective Mantle Devotion in St. Clemens.

The Great Protective Mantle Devotion is open to: women & men, baptized & unbaptized, believers & doubters. Choral & synchronous we want to nourish the fire of prayer in the middle of Berlin, at the focal point in Kreuzberg with Saint Joseph. In the silence, the joy and the force that prayer gives us, to cast off and transform the grey veil of everyday life and the tiredness of the day. So that during an age that is often the “digital” , a fragmented presence of wealth and poverty in which everything seems to be there and at the same time everything is missing in the fragments of impressions the poetry of God, the Eucharistic age, the redemption recognize and experience. Let us orient ourselves in prayer and allow ourselves to be carried by Saint Joseph, our friend, whose profession is described in the Greek text as τέκτων tecton (Mt 13:55) and to allow us to be completely grasped by Him, who is his and our center, our brother, our Lord, our High Priest and King: Jesus Christ

 

ANDACHTEN 2023

11.01. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Pfarrer August Froehlich

08.02. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Erz.G.R. Paul Ernst Gediga

08.03. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Pfarrer Albert Hirsch

12.04. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Pfarrer Joseph Lenzel

10.05. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Kaplan Herbert Simoleit

14.06. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Pfr. Dr. A. M. Wachsmann

12.07. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Pfarrer Albert Willimsky

09.08. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Arno Ertner

13.09. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Dr. Alfred Etscheid

11.10. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Rudolf Mandrella

08.11. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Lieselott Neumark

13.12. devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας: Alice Reis, Dr. Karl,

Heinrich Schäfer, Hellmuth Stieff, Maria Terwiel, Joseph Wirmer

       Ethos † Maria e. V.

Mirjana Klisanin | +491788290827 | mirjana@ethos.berlin

Michael Schießl | +491732524170 | michael@ethos.berlin

Ethos † Maria 

Megale Eucharistia Marias I 

IM NAMEN DES VATERS UND DES SOHNES UND DES HEILIGEN GEISTES AMEN.

MIT DER SELIGEN JUNGFRAU UND GOTTESMUTTER MARIA, MIT DEM HEILIGEN JOSEF, MIT DEN ERZENGELN GABRIEL, MICHAEL, RAFAEL MIT DEN 20 MÄRTYRERN BERLINS, MIT DER HEILIGEN TERESA BENEDICTA A CRUCE EDITH STEIN, MIT DEM HEILIGEN BONIFATIUS.

Liebe Schwestern und Brüder in Christus, liebe Freunde,

kommt zur Megale Eucharistia Marias I:

 

 „Für Gott ist nichts unmöglich.” (Lk 1,37)

 

Die erste von neun Gebetsnächten, um mit unserer lieben Frau, der Jungfrau Maria, Jesus Christus, unserem Bruder und König, zu danken und ihn zu berühren.

Wir zeigen neue fromme Kunst von Klaus Hensel.

Kommt! Betet mit uns!

Für Ethos † Maria!

Michael Schießl

+491732524170, michael@ethos.berlin

PROGRAMM

WANN:     Samstag, 21.01.2023

BEGINN:  18.00 Uhr

ENDE:       06.00 Uhr

WO:          St. Marien Liebfrauen

                 Wrangelstraße 50

                 10997 Berlin-Kreuzberg

18:00 Uhr  Rosenkranzgebet

18:30 Uhr  Vesper

19:00 Uhr  Katechismus

19:30 Uhr  Heilige Beichte

19:30 Uhr  Vortrag

20:15 Uhr  Heilige Messe

                  Zelebrant PATER WOLFGANG WEBER

21:00 Uhr  Dinner

23:00 Uhr  Gebetsnacht

06:00 Uhr Gebet Hl. Michael

 

GEBETSINTENTIONEN

FÜR DEN FRIEDEN IN DER UKRAINE

FÜR DEN FRIEDEN IN KAMERUN

FÜR DAS KLOSTER SANKT GABRIEL & KIRCHE MARIAE VERKÜNDIGUNG IN BERLIN

english

IN THE NAME OF THE FATHERAND THE SON AND THE HOLY SPIRIT AMEN.

WITH THE BLESSED VIRGIN AND MOTHER OF GOD MARY, WITH SAINT JOSEPH, WITH THE ARCHANGELS GABRIEL, MICHAEL, RAFAEL WITH THE 20 MARTYRS OF BERLIN, WITH SAINT TERESA BENEDICTA A CRUCE EDITH STEIN, WITH SAINT BONIFACE.

Dear sisters and brothers in Christ, dear friends,

comes to the Megale Eucharistia Marias I:

For God nothing is impossible.” (Luke 1:37)

The first of nine nights of prayer to give thanks and touch Jesus Christ, our brother and King, with Our Lady, the Virgin Mary.

We show art by Klaus Hensel.

Comes! Pray with us!

For Ethos † Mary!

Michael Schießl 

+491732524170, michael@ethos.berlin

PROGRAM

WHEN:     Saturday, 21.01.2023

START:     06.00 pm

END:        06.00 am

WHERE:   St. Marien Liebfrauen

                 Wrangelstrasse 50

                 10997 Berlin-Kreuzberg

18:00 pm  Rosary

18:30 pm  Vespers

19:00 pm  Catechism

07:30 pm  Holy Confession

07:30 pm  Lecture

20:15 pm  Holy Mass

                 Celebrant FATHER WOLFGANG WEBER

09:00 pm  Dinner

11:00 pm  Night of Prayer

06:00 pm  Prayer to St. Michael

PRAYER INTENTIONS

FOR PEACE IN UKRAINE

FOR PEACE IN CAMEROON

FOR THE MONASTERY OF SAINT GABRIEL & CHURCH OF THE ANNUNCIATION IN BERLIN

Ethos † Maria devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας:
Pfarrer August Froehlich

Liebe Schwestern und Brüder in Christus, liebe Freunde und Menschen guten Willens!

Wir möchten Euch sehr herzlich zur Andacht mit dem Heiligen Josef und den Märtyrern Berlins einladen. Kommt! Betet mit uns!

Für Ethos † Maria!

Michael Schießl

+491732524170, michael@ethos.berlin

PROGRAMM

Wann: jeden Mittwoch 18 Uhr Rosenkranzgebet

Wo: am Vorplatz des Bundeskanzleramtes

Andacht: jeden 2 Mittwoch eines Monats, nach dem Rosenkranzgebet, Hl. Messe 19 Uhr in St. Clemens Berlin, Stresemannstr. 66, 10963 Berlin, anschließend gemeinsames Gebet der Großen Schutzmantelandacht

  • Einführung von Michael Schiessl
    Für Pfarrer August Fröhlich
  • Impuls von Jan Philipp Görtz
    Zum Heiligen Josef
  • Gemeinsames Gebet der Großen Schutzmantelandacht

Ethos † Mary devotionis St. Josef τέκτων & Berlin μάρτυρας:
Pastor August Froehlich

Dear brothers and sisters in Christ, dear friends and people of good will!

We would like to cordially invite you to devotional with Saint Joseph and the martyrs of Berlin. Comes! Pray with us!

For Ethos † Mary!

+491732524170, michael@ethos.berlin

PROGRAMM

When: every Wednesday 6 pm Rosary

Where: on the forecourt of the Federal Chancellery

Devotion: every 2 Wednesday of a month, after the Rosary, Holy Mass 7 pm in St. Clemens Berlin, Stresemannstr. 66, 10963 Berlin, followed by common prayer of the Great Protective Mantle Devotion

  • Introduction by Michael Schiessl For Pastor August Froehlich
  • Impulse by Jan Philipp Görtz To Saint Joseph>
  • Prayer of the Great devotion
Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

01.01.2023

Ethos † Maria Wallfahrt zum Kloster Sankt Gabriel Berlin, 6.1.2023

Wir laden Euch herzliche ein an Epiphanie, dem 6ten 1ten 2023 dem Festtag der Erscheinung des Herrn gemeinsam zu gehen, zu schweigen, zu beten, zu singen und uns über die Ankunft des Herrn zu freuen.  Wie die heiligen drei Könige wollen wir Jesus beschenken, so wie mit Gold in Form unserer Talente in den freudenreichen Geheimnissen des marianischen Rosenkranzes, so wie mit Weihrauch in Form unserer Gebete in den glorreichen Geheimnissen, so wie mit Myrre in Form unserer Leiden in den schmerzhaften Geheimnissen.

 Wallfahrtsintentionen: Für den Frieden in der Ukraine, für den Frieden in Kamerun, für das Kloster St. Gabriel und Kirche Mariae Verkündigung. Wir gehen ca 13 km vom S-Bahnhof Schlachtensee durch den Grunwald zum Kloster Gabriel in der Bayernallee 32.

Start: 13:00 Uhr; Treffpunkt: S-Bhf. Schlachtensee

Ende: ca 16:30 Uhr Vorplatz Kirche Mariae Verkündigung.  Bayernallee 32, 14052 Berlin 

Abschluss:  Wiener Conditorei Caffeehaus

Kommt! Betet mit!

Für Ethos † Maria Euer Michael Schießl  +491732524170, michael@ethos.berlin

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

01.01.2023

Ethos † Maria Pilgrimage to the monastery Sankt Gabriel Berlin, 6.1.2023

We cordially invite you on Epiphany, the 6th 1st of 2023, the feast day of the Epiphany, to walk together, to be silent, to pray, to sing and to rejoice in the coming of the Lord.  Like the Magi, let us bestow on Jesus, as with gold in the form of our talents in the joyful mysteries of the Marian Rosary, as well as with incense in the form of our prayers in the Glorious Mysteries, as well as with myrrh in the form of our sufferings in the painful mysteries.

 Pilgrimage intentions: For peace in Ukraine, for peace in Cameroon, for the monastery of St. Gabriel and Church of the Annunciation. We walk about 13 km from the S-Bahn station Schlachtensee through the Grunwald to the monastery Gabriel in the Bayernallee 32.

Start: 13:00; Meeting point: Schlachtensee S-Bahn station

End: about 16:30  In front of  Church of the Annunciation.  Bayernallee 32, 14052 Berlin

Conclusion: Wiener Conditorei Caffeehaus

Comes! Pray with us!

For Ethos † Maria Euer Michael Schießl +491732524170, michael@ethos.berlin

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

01.01.2023

Етос † Марія Паломництво до монастиря Святого Гавриїла Берліна, 6.1.2023

Сердечно запрошуємо вас на Водохреще, 6-е 1-е число 2023 року, свято Богоявлення, гуляти разом, мовчати, молитися, співати і радіти приходу Господа.  Як і волхви, обдаруймо Ісуса, як золотом у вигляді наших талантів в радісних таїнствах Маріанської вервиці, так і ладаном у вигляді наших молитов в Славних Таїнствах, а також миррою у вигляді наших страждань в болісних таїнствах.

 Паломницькі наміри: За мир в Україні, за мир в Камеруні, за монастир святого Гавриїла і церкву Благовіщення. Проходимо близько 13 км від станції S-Bahn Schlachtensee через Грюнвальд до монастиря Габріель в Баварії 32.

Початок: 13:00; Місце зустрічі: станція Schlachtensee S-Bahn

Кінець: близько 16:30 година привокзальна церква Благовіщення.  Баварія 32, 14052 Берлін 

Випускний: Wiener Conditorei Caffeehaus

Приходить! Моліться з нами!

Для Ethos † Maria Euer Michael Schießl +491732524170, michael@ethos.berlin

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

25.12.2022

Frohe Weihnachten- Betet fuer Klaus Hensel!

Klaus Hensel+17.12.2022

Tibi dixit cor meum, exquisivit te facies mea: faciem
tuam Domine

Zu dir spricht
mein Herz,Dich  sucht mein Angesicht;
dein Antlitz, o Herr suche ich !

My heart says of you… Your face, LORD, I will seek.

A happy feast of the birth of the Lord to all of you ! – and we would like to bring you the sad and yet joyful news of the passing of our dear brother in Christ Klaus Hensel and ask for your prayers for Him. St. Paul wrote in various passages, such as “we do not want to leave you in ignorance of the deceased, so that you do not grieve like others who have no hope” and “Time is short.— those who cry do not cry, those who rejoice, as if they are not happy, those who buy as if they do not become owners” and so we think this heavy news is also a blessing for the beautiful Christmas and we send you  You instead of the planned Christmas letter.

The good Lord has called our dear brother in the Lord and long-time friend and artist Klaus Hensel, to himself, and so we hope Klaus celebrates this Christmas for the first time with Jesus in heaven.

The dear God has called Klaus Hensel to himself, suddenly and yet ready, Klaus Hensel died on Saturday the  17.12.2002 against  1.30 pm at the underground station Hermannplatz.

Our dear brother in Christ Klaus Hensel is a mega role model  for us  as a person as a Catholic, as a Christian, the center The climax and foundation of his life was his wonderful relationship, his intensive confrontation, his great love for God and for his dearest people.   Priority in his earthly life was above all work and activity, prayer, Eucharistic adoration, Holy Confession, Holy Communion.  Klaus Hensel regularly attended Holy Mass, usually every day, sometimes twice a day.

Klaus was the loving father of his  son Franz Markus, he lived lovingly and impeccably with his dearest Ewa. He was a great friend to so many, he cared for the poor.

 Klaus was a cheerful, life-oriented person. He was always looking for the meaning of life, for love, for God and for community. Somehow he found all this. Klaus always walked his way with God, strategically with the Holy Spirit, out of the moment.  After learning about God through a free church, he did not let go of faith in Jesus Christ. After graduating from high school, he visited a distant relative in Greece. This was the starting point of a journey that took him around the world in 4 years. He was always alone there, but always in communion and always with God. He often went out alone, met people, made friends and experienced God’s help again and again. So he was never alone: Klaus was with himself and completely with his counterpart.  His life was marked by confidence and trust in God. This is how his life was fulfilled.

After travelling around the world, he studied ethnology in Berlin. He was always interested in people. His doctoral thesis on missionary work in Samoa was basically finished – an international career was already mapped out, but God opened the way as an artist, and Klaus became an artist.  The interest in people made him a face painter, he also designed faces with clay. His art has always been determined by the moment, the intuition, the spontaneous grasp of the counterpart. Here he started and Klaus was in his creative element. 

For example, his painting motto at “48 Stunden Neukölln” was: “I paint faster than I think.”
In this way, no usual portraits were created. Insights were expressed.
Even the painted person was able to discover something (new) in the picture. And so he managed to get close to the portrait, the  face, the personality, the soul, in this loving and  kind  inclination towards  the face  of man he showed in his art something that is actually difficult to imagine and because it is rather metaphysical also easily lost in the perception  of the   likeness of man   To God

Thus, Klaus painted the God-man himself Jesus, the saints, above all Mary, but also the great saints of the old covenant and well-known saints such as St. Francis were also motifs of Klaus Hensel. Here, too, there are always essentials and incidental things to discover in the pictures.

He captured spontaneity and the moment in his works. They were never past and never future – they were always present / presence.

The present also determines his faith and his search for God. Jesus was his friend. In the presence of Jesus, he was always given what he needed to live. That is why he repeatedly sought the presence of Jesus in Holy Mass, in the Holy Eucharist and in confession. He sought the presence of God again and again in encounter, friendship, love, often in India or elsewhere in the world.

 

The presence of God in the Holy Eucharist was given to him during a rather accidental visit to St. John’s Basilica in Berlin. So Klaus became Catholic: He, the self-confessed “68er”, who liked to contradict, who always acted out of intuition, who could sometimes effervescent with a Berlin snout and considered attack to be the best defense. This man who loved life became a Catholic: a good-hearted one.

Now he has stepped before his Creator. Klaus died. He, the artist, master of life and relationship artist, died as he lived and was creative, he lived in the present, he painted faster than he could think and he died that way: faster than him and than we could all think. Klaus has arrived

Für Ethos Maria

Jörg Höwer und Michael  Schiessl

† Im Namen des Vaters † und des Sohnes † und des Heiligen Geistes. Amen.

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

25.12.2022

Frohe Weihnachten- Betet fuer Klaus Hensel!

Klaus Hensel+17.12.2022

Tibi dixit cor meum, exquisivit te facies mea: faciem
tuam Domine

Zu dir spricht
mein Herz,Dich  sucht mein Angesicht;
dein Antlitz, o Herr suche ich !

My heart says of you… Your face, LORD, I will seek.

Liebe Schwestern und Brüder in Christus, liebe Freunde,

 

Euch allen ein frohes Fest der Geburt des Herrn und wir möchten Euch die traurige und doch auch freudige Nachricht vom Heimgang unseres lieben Bruders in Christus Klaus Hensel überbringen und um Euer Gebet bitten.

Der Heilige Paulus schreibt  an verschiedenen Stellen etwa „wir wollen euch über die Verstorbenen nicht in Unkenntnis lassen, damit ihr nicht trauert wie die anderen, die keine Hoffnung haben“ und  „die Zeit ist kurz.— wer weint, verhalte sich als weine er nicht, wer sich freut, als freue er sich nicht, wer kauft, als würde er nicht Eigentümer“ und so meinen wir ist diese schwere Nachricht  auch zum schönen Weihnachtsfest ein  Segen und wir senden Sie  Euch  statt des geplanten Weihnachtsbriefes.

 

Der liebe Gott hat unseren lieben Bruder in Christus und langjährigen Freund und Künstler Klaus Hensel, zu sich gerufen, und so hoffen wir feiert Klaus dieses Weihnachten das erste Mal gemeinsam mit Gott, im Angesicht des unverhüllten Jesus im Himmel.

Plötzlich und doch bereit, verstarb Klaus Hensel am Samstag, dem 17.12.2002 gegen 13.30 Uhr am U Bahnhof Hermannplatz, er wurde begleitet vom Gebet der pilgernden Kirche und so glauben wir auch begleitet vom Gebet der Muttergottes, des heiligen Josef, seiner Patrone, der heiligen Kirche.

 Unser lieber Bruder in Christus Klaus Hensel war ist uns ein Mega-Vorbild als Katholik, als Christ und als Mensch.  Mittelpunkt, Höhepunkt und Fundament seines Lebens war seine wunderbare Beziehung, seine intensive Auseinandersetzung und seine große Liebe zu Gott, zu den Menschen zur Schöpfung.  Priorität hatte in seinem irdischen Leben vor aller Arbeit und Tätigkeit, das Gebet, die eucharistische Anbetung, die heilige Beichte, die heilige Kommunion. Klaus Hensel besuchte regelmäßig die heilige Messe normalerweise jeden Tag,(manchmal auch zweimal ) er war in der Kirche zu sehen, etwa in St. Clemens, in St. Johannes, in St Marien Liebfrauen, in St Michael, in vielen anderen Kirchen,   er war ein regelmäßiger Teilnehmer der Ethos Maria Gebetswachen, er war Teil der Padre Pio Gebetsgruppe, beim Bibelteilen in St Michael und in vielen weiteren Kreisen.

Klaus war der liebevolle Vater seines Sohnes Franz Markus, er lebte liebevoll und untadelig mit seiner liebsten Ewa.  Er war ein großartiger Freund für so viele, er kümmerte sich um die Armen die Kranken.

 

Klaus war ein fröhlicher, dem Leben zugewandter Mensch. Er war immer auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, nach Liebe, nach Gott und nach Gemeinschaft. Irgendwie hat er dies alles auch gefunden. Klaus ging immer seinen Weg mit Gott, strategisch mit dem heiligen Geist, aus dem Moment heraus.  Nachdem er über eine Freikirche Gott erfahren hatte, lies er den Glauben an Jesus Christus nicht mehr los. Nach dem Abitur besuchte er einen entfernten Verwandten in Griechenland. Dies war der Startpunkt einer Reise, die ihn in 4 Jahren um die ganze Welt führte. Er war dort zwar immer allein unterwegs, aber immer auch in Gemeinschaft und immer mit Gott. Oft ging er allein los, traf Menschen, schloss Freundschaften und erfuhr immer wieder Gottes Hilfe. So war er nie allein: Klaus war bei sich und vollkommen bei seinem Gegenüber.  Sein Leben war geprägt von Zuversicht und Gottvertrauen. So wurde auch sein Leben erfüllt.

Nach der Weltreise studierte er Ethnologie in Berlin. An Menschen war er immer interessiert. Seine Doktorarbeit über die Missionierung in Samoa war im Grunde fertig – eine internationale Karriere schon vorgezeichnet, aber Gott eröffnete den Weg als Künstler, und Klaus wurde Künstler.  Das Interesse an Menschen ließ ihn zu einem Gesichter-Maler werden, er gestaltete auch Gesichter mit Ton. Seine Kunst wurde immer vom Moment, der Intuition, des spontanen Erfassens des Gegenübers bestimmt. Hier legte er los und Klaus war in seinem schöpferischen Element.  

 

Etwa war sein Mal-Motto bei „48 Stunden Neukölln“ war: „Ich male schneller als ich denke.“  Auf diese Weise entstanden keine üblichen Portraits. Es kamen Einblicke zum Ausdruck. Selbst die gemalte Person konnte so in dem Bild auch etwas (neues) entdecken. Und so gelang es ihm  mit den Portrait, dem Gesicht, der Persönlichkeit, der Seele nahezukommen, in dieser liebenden und gütigen  Neigung hin zum Antlitz des Menschen zeigte er in seiner  Kunst etwas  das eigentlich  schwer denkbar und weil es eher metaphysisch ist auch leicht untergeht in der Wahrnehmung die  Ebenbildlichkeit des Menschen Gott gegenüber

 

So waren gerade der Gottmensch selbst Jesus, die Heiligen, voran Maria, aber auch die großen heiligen des alten Bundes und bekannte Heilige wie der Heilige Franz ebenfalls Motive von Klaus Hensel. Auch hier gibt es immer wieder Wesentliches und Beiläufiges in den Bildern neu zu entdecken.  Spontanität und den Moment hielt er in seinen Werken fest. Sie waren so nie Vergangenheit und nie Zukunft – sie waren immer Gegenwart / Präsenz.

Die Gegenwart bestimmt auch seinen Glauben und seine Gottessuche. Jesus war sein Freund. In der Gegenwart von Jesus bekam er immer das geschenkt, was er zum Leben brauchte. Deshalb suchte er immer wieder die Gegenwart Jesu in der Heiligen Messe, in der Heiligen Eucharistie und in der Beichte. Die Präsenz Gottes suchte er immer wieder in der Begegnung, der Freundschaft, in der Liebe, oft in Indien oder sonst wo auf der Welt.

 

Die Präsenz Gottes in der Heiligen Eucharistie wurde ihm bei einem eher zufälligen Besuch in der St. Johannes Basilika in Berlin geschenkt. So wurde Klaus katholisch: Er, der bekennende „68er“, der gerne widersprach, der immer gegenwärtig aus der Intuition heraus handelte, der auch manchmal mit Berliner Schnauze aufbrausen konnte und dabei Angriff für die beste Verteidigung hielt. Dieser Mensch, der das Leben liebte, wurde katholisch: und zwar herzensgut.

Jetzt ist er vor seinen Schöpfer getreten. Klaus ist gestorben. Er, der Künstler, Lebenskünstler und Beziehungskünstler, wurde so heimgeholt, wie er gelebt hat und schöpferisch tätig war, spontan, er lebte in der Gegenwart, er malte schneller als er denken konnte und er ist auch so gestorben: schneller als er und als wir alle denken konnten. Klaus ist angekommen!

Wir werden ihn vermissen – mehr als wir jetzt denken können.

 

Unser lieber Klaus, Requiescat in pace et et lux aeterna luceat ei.

Klaus, wir beten für Dich bete Du für uns. We pray for pray for us.

Wir empfehlen Euch für das Gebet ein Ave Maria oder einen Rosenkranz oder eine marianischen Psalter, nehmt den lieben Klaus mit zu den heiligen Sakramenten und erwirkt Ihm wenn es Euch möglich ist Ablässe, der Heilige Geist  wird es Euch eingeben.

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

01.12.2022

Ethos.Maria Berlin Kreuzberg Frauen Novene 2022

Königin von Kreuzberg, Queen of Calvary (Lee 2022)

Liebe Schwestern und Brüder in Christus, liebe Freunde,

Wir möchten euch ganz herzlich einladen mit uns zu beten die:

  Ethos.Maria Berlin Kreuzberg Frauen Novene 2022

zum Leben unserer Lieben Frau und Königin Maria, zu den Hochfesten der Unbefleckten Empfängnis und der Gottesmutterschaft Mariens.

Wir beginnen am 29. November und enden am Hochfest Maria Empfängnis.

Am 8.12. beten wir zum Abschluss der Novene gemeinsam den Weltfrauenrosenkranz in St Clemens Stresemannstraße 66

Wir betrachten jeweils ein Bild aus dem Leben Mariens, lesen die entsprechende Schriftstelle und eine Reflexion von Jan Philipp,

Wer möchte kann noch den Rosenkranz beten, Ihr könnt Euch dem auch nur mit einer Perle, mit zehn Perlen oder natürlich im Überfluss auch mit allen Perlen des Rosenkranzes anschließen,

Die Novene orientiert sich am Leben Mariae, wie es am  Altar der Weisheit in St. Marienliebfrauen in Berlin Kreuzberg dargestellt ist. Wir beten sie nun bereits zum dritten Mal, diesmal für die Frauen.

Die Novene befindet sich hier zum download 

 

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

01.12.2022

Ethos.Maria Berlin Kreuzberg Women Novene 2022

Königin von Kreuzberg, Queen of Calvary (Lee 2022)

Dear Sisters and Brothers in Christ, dear friends,

We would like to cordially invite you topray with us the :  Ethos.Maria Berlin Kreuzberg Women Novena 2022 to the life of Our Lady and Queen Mary, to the Solemnities of the Immaculate Conception and the Divine Motherhood of Mary.

We begin on November 29 and end on the Solemnity of the Immaculate Conception.

On 8.12. we pray the World Women’s Rosary together at the end of the novena in St Clemens Stresemannstraße 66

We look at a picture from the life of Mary, read the corresponding scripture, a reflection by Jan Philipp,

If you  want to pray the Rosary, you can join it with just one bead, with ten beads or, of course, in abundance with all the beads of the Rosary,

The novena is based on the life of Mary, as it is depicted on the altar of wisdom in St. Marienliebfrauen in Berlin Kreuzberg. We pray it for the third time, this time for the women.

Download the Novena here

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

26.11.2022

Ethos_Maria_Megale_Eucharistia_Maria_IX_2022-11-26

Megale Eucharistia Maria IX, Samstag, 26.11.2022, von 18.00 – 6.00 in St Marien Liebfrauen, in Berlin Kreuzberg, Wrangelstr. 50, Gebet durch die Nacht, Vortrag, Heilige Messe, Kunst.

Intentionen für das Kloster St. Gabriel in Berlin, für das Kloster Kirillo-Beloserski am Siwerskoje-See., für das Kloster St. Michael in Kiev,

Kommt!  Betet mit!

18.00: Start Rosenkranz,
18.30 : Vesper,
19.00: Katechismus zu den Heiligen Martyrern,
ab 19.30 : Heilige Beichte,
19.30 Vortrag Dr. Jose Garcia
“Gegen mein Gewissen kann und will ich mit Gottes Gnade nicht handeln”.Vor 80 Jahren wurde P. Franz Reinisch hingerichtet, weil er den Treueeid auf Hitler verweigerte.
20.15 Uhr: Heilige Messe, Zelebrant Kaplan Thomas Kaiser,
ca 21.00: gemeinsames Abendessen,

23.00 Gebet in die Nacht,
6.00: Gebet mit dem Heiligen Michael.
Wir zeigen Kunst von Liliana Orozco Caro, Ivy Lee, Marcus Sendlinger, und Kaus Hensel,

 

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

26.11.2022

Ethos_Maria_Megale_Eucharistia_Maria_IX_2022-11-26

Megale Eucharistia Maria IX, Samstag, 26.11.2022, from 18.00 – 6.00 in St Marien Liebfrauen, in Berlin Kreuzberg, Wrangelstr. 50, Prayer through the night, lecture, Holy Mass, Art.

Intentions for the monastery of St. Gabriel in Berlin, for the monastery of Kirillo-Belozerski on Lake Siwerskoye, for the monastery of St. Michael in Kiev,

Come! Pray with us!

18.00: Start of Rosary,
18.30 : Vespers,
19.00: Catechism on the Holy Martyrs,
ab 19.30 : Holy Confession,
19.30 Talk by Dr Jose Garcia
“With God’s grace, I cannot and will not act against my conscience.” 80 years ago Fr. Franz Reinisch was executed because he refused to take the oath of allegiance to Hitler.
20.15 : Holy Mass, Celebrant Chaplain Thomas Kaiser,
21.00: Dinner together,

23.00 Prayer through the night,
6.00: Prayer with St. Michael.
We feature art by Liliana Orozco Caro, Ivy Lee, Marcus Sendlinger, and Kaus Hensel

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

09.11.2022

Einladung zum Vortrag von Jan Philip Goertz über die Heiligen Märtyrer von Berlin in St. Clemens

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

Ethos_Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VIII_2022-10-22

Einladung zur Gebetsnacht: Megale Eucharistia Maria VIII

Our Lady, Ivy Lee, 2022

Einladung zur Gebetsnacht: Megale Eucharistica Maria VIII, am Samstag, 22.10.2022, von 18.00 – 6.00 in St Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50,

18.00 Uhr: Start Rosenkranz,

18.30 Uhr: Vesper,

19.00: Katechismus zum Heiligen Josef

 ab ca 19.30 Uhr:  Heilige Beichte,

 20.00 Uhr: Heilige Messe

23.00 Gebet in die Nacht,

6.00: Gebet mit dem Heiligen Michael.

Wir zeigen Kunst von Liliana Orozco Caro, Ivy Lee und Klaus Hensel.

 Intentionen: Für das Kloster St. Michael in Kiev, für das Kloster St. Gabriel in Berlin, für das Kloster Kirillo-Beloserski am Siwerskoje-See.

Kommt!  Betet mit!

Für ethos Maria Euer Michael, 01732524170

Invitation to the Night of Prayer: Megale Eucharistica Maria VIII, on Saturday, 22.10.2022, from 18.00 – 6.00 in St Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50,

6.00 pm: Start Rosary,

6.30 pm: Vespers,

07.00pm: Catechism on St. Joseph

from about 7.30 pm:  Holy Confession,

8.00 pm: Holy Mass, Marian Mass, Celebrant Chaplain Thoms Kaiser,

11.00 pm Night Prayer,

6.00 am*: Prayer with St. Michael.

We show art by Liliana Orozco Caro, Ivy Lee and Klaus Hensel.

 Intentions: For the Monastery of St. Michael in Kiev, for the Monastery of St. Gabriel in Berlin, for the Monastery of Kirillo-Beloserski on Lake Siverskoye.

Come!  Pray with us!

For ethos Maria Your Michael, 01732524170

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

Ethos_Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VII_2022-09-24

Einladung zur Gebetsnacht: Megale Eucharistia Maria VII

 

Einladung zur Gebetsnacht: Megale Eucharistica Maria VII, am Samstag, 24.9.2022, von 18.00 – 6.00 in St Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50,

18.00 Uhr: Start Rosenkranz,

18.30 Uhr: Vesper,

19.00: Katechismus zu den Heiligen Engeln, mit Martina Berlin

 ab ca 19.30 Uhr:  Heilige Beichte,

 

20.00 Uhr: Heilige Messe, Marienmesse, Zelebrant Kaplan Thoms Kaiser,

 

21.00 Dinner, african food, singing & dancing,

 

23.00 Gebet in die Nacht,

6.00: Gebet mit dem Heiligen Michael.

 

Wir zeigen Kunst von Liliana Orozco Caro, Ivy Lee und Marcus Sendlinger.

 

Intentionen: Für das Kloster St. Michael in Kiev, für das Kloster St. Gabriel in Berlin, für das Kloster Kirillo-Beloserski am Siwerskoje-See.

Kommt!  Betet mit!

Für ethos Maria Euer Michael, 01732524170

 

Invitation to the Night of Prayer: Megale Eucharistica Maria VII, on Saturday, 24.9.2022, from 18.00 – 6.00 in St Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50,

6.00 pm: Start Rosary,

6.30 pm: Vespers,

19.00: Catechism on the Holy Angels, with Martina Berlin

 from about 7.30 pm:  Holy Confession,

8.00 pm: Holy Mass, Marian Mass, Celebrant Chaplain Thoms Kaiser,

21.00 Dinner, african food, singing & dancing,

23.00 Night Prayer,

6.00: Prayer with St. Michael.

 

We show art by Liliana Orozco Caro, Ivy Lee and Marcus Sendlinger.

 

Intentions: For the Monastery of St. Michael in Kiev, for the Monastery of St. Gabriel in Berlin, for the Monastery of Kirillo-Beloserski on Lake Siverskoye.

Comes!  Pray with us!

For ethos Maria Your Michael, 01732524170

Logo des Vereins
Proklostergabriel.org

Ethos Maria Invitation_08.2022

Megale Eucharistica Maria VII- IX

St Afra, M. Sendlinger 2022, foto Juli 2022 Lützwostr. Berlin

„Spiritus Patris vestri, qui loquitur in vobis-der Geist eures Vaters wird durch euch reden“ Matthäus 10,20

Einladung zu den  Gebetsnächten Maria Megale Eucharistica Maria VII- IX, in die Kirche St Marien Liebfrauen, in Kreuzberg Wrangelstr. 50:

Für das Kloster St. Gabriel in Berlin, für das Kloster St. Michael in Kiev, für das Kloster Kirillo-Beloserski am Siwerskoje-See.

Am

  • Samstag den 24ten September, Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VII :
  • Samstag den 22ten Oktober, Ethos_Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VIII
  • Samstag den 26ten November, Ethos_Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VIII

Kommt nach Kreuzberg in die Kirche St Marien Liebfrauen Wrangeltstr. 50 zu  Megale Eucharistica Maria den  Nächten mit unserer Lieben Frau, der Jungfrau Maria, mit den deutschen Martyrern,  mit allen Engeln und Heiligen um mit Ihnen Jesus Christus, unseren Bruder und König, um Ihm zu danken und ihn zu berühren.

Ablauf:

18.00 Uhr Start Rosenkranz,

18.30 Vesper,

ab 19.30 Heilige Beichte
20.00- Hl. Messe, Marienmesse,

ca 21.00 Dinner,

ab 22.00 Gebet durch die Nacht.

06.00 Ende.

 

Kommt! Betet mit uns! Come! pray with us!

Euer Michael 01732524170, michael@ethos.berlin

 Kommt nach Kreuzberg in die Kirche St Marien Liebfrauen Wrangeltstr. 50 zu  Megale Eucharistica Maria den  Nächten mit unserer Lieben Frau, der Jungfrau Maria, mit den deutschen Martyrern,  mit allen Engeln und Heiligen um mit Ihnen Jesus Christus, unseren Bruder und König, um Ihm zu danken und ihn zu berühren.

„Spiritus Patris vestri, qui loquitur in vobis-der Geist eures Vaters wird durch euch reden“ Matthäus 10,20

Einladung zu den  Gebetsnächten Maria Megale Eucharistica Maria VII- IX, in die Kirche St Marien Liebfrauen, in Kreuzberg Wrangelstr. 50:

Für das Kloster St. Gabriel in Berlin, für das Kloster St. Michael in Kiev, für das Kloster Kirillo-Beloserski am Siwerskoje-See.

Am

Samstag den 24ten September, Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VII :

Samstag den 22ten Oktober, Ethos_Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VIII

Samstag den 26ten November, Ethos_Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VIII

Kommt nach Kreuzberg in die Kirche St Marien Liebfrauen Wrangeltstr. 50 zu  Megale Eucharistica Maria den  Nächten mit unserer Lieben Frau, der Jungfrau Maria, mit den deutschen Martyrern,  mit allen Engeln und Heiligen um mit Ihnen Jesus Christus, unseren Bruder und König, um Ihm zu danken und ihn zu berühren.

Ablauf:

18.00 Uhr Start Rosenkranz,

18.30 Vesper,

ab 19.30 Heilige Beichte
20.00- Hl. Messe, Marienmesse,

ca 21.00 Dinner,

ab 22.00 Gebet durch die Nacht.

06.00 Ende.

 

Kommt! Betet mit uns! Come! pray with us!

Euer Michael 01732524170, michael@ethos.berlin

 
 

“Spiritus Patris vestri, qui loquitur in vobis-the Spirit of your Father will speak through you” Matthew 10:20
Invitation to the prayer nights Maria Megale Eucharistica Maria VII-IX, in the church St Marien Liebfrauen, in Kreuzberg Wrangelstr. 50:
For the monastery of St. Gabriel in Berlin, for the monastery of St. Michael in Kiev, for the monastery of Kirillo-Belozersky on Lake Siwerskoye.
At the

  • Saturday September 24th, Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VII :
  • Saturday October 22nd, Ethos_Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VIII
  • Saturday November 26th, Ethos_Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VIII

 

Come to Kreuzberg in the church St Marien Liebfrauen Wrangeltstr. 50 to Megale Eucharistica Maria the nights with Our Lady, the Virgin Mary, with the German martyrs, with all the angels and saints around with you Jesus Christ, our brother and king, to give thanks and to touch him.
Process:
6.00 p.m. Start Rosary,
18.30 Vespers,
from 7.30 p.m. Holy Confession
20.00- Holy Mass, Marian Mass,
about 21.00 dinner,
from 10.00 p.m. Prayer through the night.
06.00 end.

 Come! Pray with us!
Yours, Michael 01732524170, michael@ethos.berlin

 

Logo des Vereins

Pro Kloster Gabriel Initiative

Kommt ins Ave Maria!

zeigt Solidarität mit den Klöstern und Kirchen Berlins!

Seht
Kunst von 

  • Melanie Sapina,
  • Ivy Lee,
  • Moritz Mattern,
  • Dennis Rudolph,
  • Marcus Sendlinger
 

hört Musik und Worte von

 Eva Maria and the Red Chapel

 

Donnerstag 28.07.22 von 19.00 – 21.00  im

Ave Maria Lützowstraße 23 Berlin,

Euer Ethos Maria Team

www. proklostergabriel. Org

Michael Schiessl 0173254170

ethos-maria.org I St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr.50 

 

 

Stand in Solidarity with the monastries and churches in Berlin!

Art Exhibition artists :

  • Melanie Sapina,
  • Ivy Lee,
  • Moritz Mattern,
  • Dennis Rudolph,
  • Marcus Sendlinger
 
Listen to Music and talks from the band :
 
Eva Maria and the Red Chapel
 

Thursday 28.07.22 von 19.00 – 21.00  im

Ave Maria Lützowstraße 23 Berlin,   

Your Ethos Maria Team

www. proklostergabriel. Org

Michael Schiessl 0173254170

ethos-maria.org I St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr.50 

 

 
 

 

Logo des Vereins

Ethos_Maria Action 01-2022

Bete mit Liselott , Ethos Maria macht sich bereit für GIG

Liselott Neumark, eine Martyrerin Berlins betete 

11. Quoniam Angelis suis mandavit de te: ut custodiant te in omnibus viis tuis. 

12. In manibus portabunt te: ne forte offendas

Lieselott  bete mit uns!

Go

GIG

Berlin!

Gott ist Gut

 

Samstag 16.07.2022

9.00 Uhr: Heilige Messe in St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50 dann gemeinsame Abfahrt als Fahrgemeinschaft zur Wallfahrtskirche Heilige Maria von der Linde, zum GIG (Gott ist Gut) Festival nach  Ralbitz-Rosenthal, Wallfahrtsweg 01920,.

auf dem GIG Vorstellung von neuer frommer Kunst und der rosary App

Ca 22.00: Nach dem Festival gemeinsame Heimreise 

Kommt mit! Betet mit!

Meldet Euch zum mitfahren: :0173 252 41 70 , michael@ethos.berlin 

Euer  Michael 

 

 

Gottistgut.org ethos-maria.org

Liselott Neumark, a Berlin martyr, prayed

11. Quoniam Angelis suis mandavit de te: ut custodiant te in omnibus viis tuis.

12. In manibus portabunt te: ne forte offendas

Lieselott pray with us!

 

SOLO PERFORMANCE

Berlin!

God is good (GIG)

 

Saturday 07/16/2022

9:00 a.m.: Holy Mass in St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50 then joint departure as a car pool to the pilgrimage church of the Holy Maria von der Linde, to the GIG (God is good) festival in Ralbitz-Rosenthal, pilgrimage route 01920.

at the GIG presentation of new religious art and the rosary app

Around 10 p.m.: After the festival, we drive home together

Come! Pray with us!

 Get in touch ,if you wish to join us: :0173 252 41 70 , michael@ethos.berlin 

Yours,

 Michael 

 

Gottistgut.org ethos-maria.org

 

Logo des Vereins

Ethos_Maria_Marienwallfahrt _2022-08

Einladung zur Marienwallfahrt
von Kreuzberg die Oder aufwärts nach Neuzelle

Pacem relinquo vobis : Frieden hinterlasse ich euch, 

Johannes 14, 27

 

Wir laden Euch herzlich ein zur Marienwallfahrt von Kreuzberg die Oder aufwärts nach Neuzelle, vom 4.8. bis 6.8. Wir gehen zum Gnadenbild der Seligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria nach Neuzelle und beten und bitten mit Ihr bei Christus unserem Herrn für den Frieden in der Ukraine.

 

4.8. Donnerstag 17 Uhr:  Heilige Messe und Wallfahrtssegen, Zelebrant  Pfarrer Edgar Kotzur  

in der Kirche St.  Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50,

Von dort mit dem Zug nach Frankfurt Oder, dort Übernachtung in einer Pension, 

 

5.8. Freitag 7 Uhr:  Heilige Messe auf der polnischen Seite,

Fußwanderung nach Wiesenau, und dort Übernachtung

 

6.8.  Samstag Fußwanderung nach Neuzelle,

17 Uhr: Ankunft in Neuzelle Andacht, und Erneuerung der Marienweihe, Weihe an den Heiligen Josef. Heilige Beichte, mit den Priestern aus Neuzelle,

18 Uhr: Heilige Messe in Neuzelle.

 

ca. 20.00 Uhr: Ende der Wallfahrt in Neuzelle, Rückkehr nach Berlin ca. 22.00 Uhr: Ankunft nach Berlin. 

Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung betragen pro Teilnehmer, ca 150 Euro.

Wenn bei Euch das Geld knapp ist, laden wir Euch gerne ein!

Kommt! Betet mit uns! Come! pray with us!

Euer Michael

01732524170, michael@ethos.berlin

Marian pilgrimage from Kreuzberg up the Oder to Neuzelle, from 04.08.2022 to 06.08.2022 

We go to the miraculous image of the Blessed Virgin and Mother of God Mary in Neuzelle and pray and pray for peace in Ukraine.  

Starts on Thursday, 04.08.2022 at 5 pm in the church St.  Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50, we take the train to Frankfurt Oder, there overnight stay in a guesthouse, on Friday we go on to Wiesenau, there is the second overnight stay. On Saturday we come to Neuzelle-

 Come! pray with us!

Yours,

 Michael

01732524170, michael@ethos.berlin

 

Logo des Vereins

Kommt, betet mit!

Ethos_Maria_Megale_Eucharistica_Maria_VI_2022-07-30

Einladung zur Gebetsnacht: Maria Megale Eucharistica Maria VI

„Spiritus Patris vestri, qui loquitur in vobis-der Geist eures Vaters wird durch euch reden“

Matthäus 10,20

St. Mauritius, M. Sendlinger 2022
Kommt zu  Megale Eucharistica Maria VI, der  sechsten von neun Nächten mit unserer Lieben Frau, der Jungfrau Maria, mit dem Heiligen Mauritius, mit allen Engeln und Heiligen um mit Ihnen Jesus Christus, unseren Bruder und König, um Ihm zu danken und ihn zu berühren.
18.00 Uhr Start  Rosenkranz, 18.30 Vesper, ab 19.30 Heilige Beichte
20.00- Hl. Messe, Marienmesse und eucharistische Anbetung, Zelebrant Pfarrer Edgar Kotzur ,ab 23.00 Gebet in die Nacht
Wir zeigen Kunst von Marcus Sendlinger und Ivy Lee. Intentionen: Für das Kloster St. Michael in Kiev, für das Kloster St. Gabriel in Berlin, für das Kloster Kirillo-Beloserski am Siwerskoje-See.

Kommt! Betet mit uns! Come! pray with us!

Euer Michael
01732524170, michael@ethos.berlin

 


Come to Megale Eucharistica Maria VI, the  sixth of nine nights with Our Lady, the Virgin Mary, with Saint Mauritius, with all  the angels and saints to join you Jesus Christ, our brothers and kings, to thank Him and touch Him.
18.00 Start Rosary, 18.30 Vespers, ab 19.30 Holy Confession
20.00- Holy Mass, Marian Mass and Eucharistic Adoration, Celebrant Father Edgar Kotzur, from 23.00 Prayer into the night
We show art by Marcus Sendlinger and Ivy Lee.  Intentions: For the Monastery of St. Michael in Kiev, for the Monastery of St. Gabriel in Berlin, for the Monastery of Kirillo-Beloserski on Lake Siverskoye.

Comes!  Pray with us!
Your Michael
01732524170, michael@ethos.berlin

Logo des Vereins

Kommt, betet mit!

ἔθος ethos Maria Congress 01

Maria die unbefleckte Braut des Heiligen Geistes

Kongressprogramm

Kongressprogramm

Samstag, 14. Mai 2022

8.00 Start Rosary in St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50, Berlin Kreuzberg

9.00 Heilige Messe, Holy Mass in St. Marien Liebfrauen

10.00 – 11.30 Vereinssitzung ethos Maria e.V., öffentlich

12.00 – 13.00 Rosenkranz, walk to St. Clemens
13.00 Heilige Messe, Holy Mass St. Clemens, Stresemannstraße 66, Berlin Kreuzberg

14.30 Vorträge auf deutsch / english, Michael Schiessl: Intro

15.00 Pater Ullas Mathew VC: Maria die unbefleckte Braut des Heiligen Geistes

15.30 Jan Philipp Görtz, mit Josef zu Maria… to the Holy Spirit

16.15 Relindis Berinyuy Engels: Kamerun

16.30 Varinia Arauco: Unsere Liebe Frau von, Our Lady of Guadalupe

17.00 Steffen Naumann: Stillness, Silence, Simplicity – Christian Meditation

18.00 Berlin Martyr Rosenkranz/Rosary I, parallel Beichte/Holy Confession

19.00 Heilige Messe/Holy Mass St. Clemens, Adoration

21.30 Hymnos Akathisthos, Ἄγγελος πρωτοστάτης

22.00 Berlin Martyrer Rosenkranz/Rosary II, Impuls Dr. Jörg Höwer

23.00 Berlin Martyrer Rosenkranz/Rosary III

23.30 Berlin Martyrer Rosenkranz/Rosary IV, Gebet in die Nacht

Intentions: For the Monastery of St. Michael, Kiev, Ukraine, for the Monastery of St. Gabriel in Berlin, Deutschland, for the Monastery of Kirillo-Beloserski on Lake Siverskoye, Russland.

We show art by Ivy Lee, Lily Orozco, Klaus Hensel, Moritz Mattern, Dennis Rudolph,

Open to believers and doubters, to all the good und für alle Sünder.

Kommt! Betet mit uns! Come! pray with us!

Euer Michael, Vorstand ethos Maria e.V.
01732524170, michael@ethos.berlin

Logo des Vereins

Kommt, betet mit!

ethos.Maria.contemplation-50@StMarienLiebfrauen_2022-04-30

Baut meine Kirche wieder auf!!

Pater Paulus Maria Tautz beim Abreißen
“der Franziskaner Pater Paulus Maria Tautz beim Abreißen”
Foto: Jan Philipp Görtz 2022

Samstag 30.04.2022, von 8.00 Uhr bis 1.5.2022 um 8:00 Uhr, St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50, Berlin-Kreuzberg

Jetzt – in der Tribulatio Magna θλίψεως τῆς μεγάλης (Mt 24,21), der Zeit des Krieges, der von der Sünde des sexuellen Missbrauchs schwer erschütterten Kirche und der Stagnation des Glaubens, 
gibt Gott uns erneut allen Glauben, alle Hoffnung und alle Liebe.

Dem entgegen, so scheint es, werden jetzt hierzulande an vielen Orten die Schließung und der Abbau von Kirchen und geistlichen Räumen durch Orden und Bistümer unternommen. So wurde hier in Berlin das Kloster St. Gabriel verlassen, die Kirche Mariae Verkündigung entweiht und der gesamte geistliche Ort an die säkulare Schele-Schule übergeben. Weitere Kirchen, wie etwa St. Sebastian sind von der Schließung und Entweihung bedroht. Zudem sorgen wir uns nun auch um die Klöster und Kirchen der Ukraine und Russlands, die vom äußeren Krieg bedroht werden.
Doch gerade jetzt gibt Gott uns Hoffnung. Er ruft uns zum Glauben wider den Unglauben, zum Gebet, zur Buße und zur schöpferischen Erneuerung in Seiner Liebe auf. Gott möchte, dass wir seine Kirche wieder aufbauen, so wie es der heilige Franziskus vernommen hat.

Wie das real in der Liebe Gottes geht, zeigt uns die Heilige Familie, die vom Heiligen Josef als erste lebendige Basis der Kirche in kreativer Liebe väterlich geleitet wurde. In seinem Schreiben Patris Corde betont Papst Franziskus den kreativen Mut des Heiligen Josef (Patris Corde, Kap 5).

So wollen wir uns dieser Liebe und diesem kreativen Mut anschließen und an Brennpunkten der Erneuerung, der Not und des Gebets, in Berlin Kreuzberg (St. Marien Liebfrauen), Kamerun (Bamenda und Buea) und in Indien (Trivandrum) mit dem Hl. Josef und dem Hl. Franziskus 24 Stunden lang beten, ruhen, träumen und arbeiten, um Ihm nahe zu sein, dem, den der Hl. Josef als Vater in seinen Armen trug: Unseren Bruder, unseren Heiland – Jesus Christus!

Vom Samstag, dem 30.4.2022 von 8.00 Uhr bis Sonntag, 1.5.2022 um 8.00 Uhr: Kommt, betet mit!!

Samstag 30.4:

@ St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50
8.00: Start Gebet / Prayer
9.00: Heilige Messe, Zelebrant Pater Benno Rehländer, OSB,
im Anschluss Gebet / Prayer

@ eye square Kunsthalla, Schlesische Str. 29 – 30 D, 10997 Berlin
13.00: Mittagessen / Lunch 
14.00 – 17.30: Vorträge und Workshops

  • „Die Heilige Familie als Zeichen des ästhetischen Widerstands der katholischen Kirche in der Hitlerzeit, Kirchenbauten der späten 30er: Mariae Verkündigung, Berlin und St. Peter, Dachau.“ Vorstellung der AR-App „Verkündigung“ von Dennis Rudolph“ – Michael Schießl, Dipl.-Psychologe, Vorstand ethos.Maria, Sprecher Initiative ProKloster Gabriel
  • „Neue Kirchenbilder in St. Matthias: Deus absconditus – der abwesende Gott, von Michael Triegel“ – Martina Berlin, Gemeindemitglied St. Matthias, Journalistin
  • Aufbau eines Waisenhauses in Kamerun“, Relindis Berniyu, Vorstand ethos.Maria.

Workshop mit Ton / with Clay. Klaus Hensel

@ St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50
18.00: Rosenkranz
18.30: Vesper 
19.15: Grußwort / Greetings from Kerala, Familie Benjamin
19.30: Vortrag „Ein Josefsprojekt – Missionarisches Bauen in Sachsen, Abriss und Aufbau mit Pater Paulus Maria Tautz” – Jan-Philipp Görtz, Vorstand ethos.Maria. (parallel: Beichtgelegenheit)
20.00: Heilige Messe, Zelebrant Kaplan Thomas Kaiser

@ eye square Kunsthalla
21.00: Dinner

@ St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50
23.00: Gebet in die Nacht. Intentionen: Für das Kloster St. Michael in Kiew, für das Kloster St. Gabriel in Berlin, für das Kloster Kirillo-Beloserski am Siwerskoje-See.

Kommt! Betet mit!

Euer Michael
0173 2524170

Logo des Vereins

Kommt, betet mit!

Newsletter:
Ethos_Maria_Megale_Eucharistica_Maria_II_2022-02-26

Einladung zur Gebetsnacht:
Maria Megale Eucharistica Maria II

„Quia non erit impossibile apud Deum omne verbum.“

Lk 1,37​

Samstag 26.02.22, 18.00 Uhr
St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50, Berlin-Kreuzberg

Gebet, Vorträge, Heilige Messe

Pro Kloster Gabriel

 


Liebe Freunde,

kommt zu Megale Eucharistica Maria II: „für Gott ist nichts unmöglich.” Lk 1,37

Die zweite von neun Nächten mit Gebet, Vortrag, Heiliger Messe, um mit unserer Lieben Frau, der Jungfrau Maria und mit dem Zeugen Dr. Erich Klausener, Jesus Christus, unserem Bruder und König, zu danken und ihn zu berühren.

Samstag: 26.02.:

18.00 Uhr Start Rosenkranz

18.30 Uhr Vesper

19.30 Uhr Vortrag Werner Sygnecki:
„Dr. Erich Klausener“ deutsch/english

20.00 – 21.00 Uhr Hl. Messe, Marienmesse und Eucharistische Anbetung
Zelebrant Kaplan Thomas Kaiser, deutsch/english

Wir zeigen Kunst von Ivy Lee, Lucia Tentrop, Dennis Rudolph

ab 23.00 Gebet in die Nacht

Intention I : für das Kloster St. Gabriel
Intention II: Buße für die Sünde des sexuellen Missbrauchs

Kommt! Betet mit!

Euer Michael
0173 2524170

Logo des Vereins
Per Mariam ad Jesum. Joy, Passion, Glory.

Newsletter: Initiative Pro Kloster Gabriel | Petition Pro Kloster St. Gabriel

5 nach 12 ist bei Gott noch nicht zu spät

Liebe Freunde, Schwestern und Brüder in Christus,

wir möchten Euch bitten die Petition der Initiative ProKloster Gabriel zu unterstützen:

 

Worum es geht

Berlin als eine der offensten und innovativsten Hauptstädte Europas, verfügt neben Ökonomie und Wissenschaft über ein vielfältiges und schöpferisches religiöses Leben – nicht zuletzt das Kloster St. Gabriel und die Kirche St. Mariä Verkündigung. Sie wurden 1936 als Ort des Widerstandes gegen Unterdrückung und Menschenverachtung gegründet und haben seither ununterbrochen als Gebets- und Schutzort für Verfolgte und Ausgegrenzte fungiert. Kloster und Kirche wurden am 29.1. dieses Jahres geschlossen. Ihr Fortbestand und ihre Nutzung stellen sowohl für Stadt und Kirche eine große Verantwortung, Aufgabe und Chance dar.

Wer wir sind

Die Initiative „Pro Kloster Gabriel“ hat sich im Oktober 2021 gegründet. Mehr als 200 Menschen unterschiedlicher Hintergründe und Konfessionen setzen sich für das Anliegen des Erhalts des Klosters ein. Daraufhin hat die damals kurzfristig bevorstehende Übergabe des Klosters an einen Altenheimbetreiber nicht stattgefunden. Dies ermutigt uns und gewährt uns auch die Zeit, uns für eine spirituelle und karitative Wieder- und Neubelebung dieses einzigartigen Ortes zu engagieren. Für die Menschen in dieser Stadt und darüber hinaus.

Bitten,

An die Generaloberin der Dienerinnen des Heiligen Geistes von der ewigen Anbetung, Mutter Maria Magdalena,
Helmtrudisstr. 23, 33014 Bad Driburg

An die Regierende Bürgermeisterin der Stadt Berlin, Franziska Giffey,
Jüdenstr. 11 10178 Berlin

An den Architekten Stefan Thiele,
Dänenstr. 16, 10439 Berlin

Wir als katholische und nicht-katholische Bürgerinnen und Bürger der Stadt Berlin, Deutschlands und aus vielen befreundeten Städten und Ländern, sind besorgt was die Entwicklungen des sakral und historisch bedeutsamen Kloster Gabriel in Berlin-Westend, das am 29.1. nach 76 Jahren segensreichen Wirkens geschlossen wurde. Wir möchten drei Bitten an die Verantwortungsträger in Kirche und Stadt richten:

1. Wir bitten die Kirche Mariä Heimsuchung zu öffnen und Sie für Gebet und Besuch zugänglich zu halten. Katholische Laienverbände und interkonfessionelle Kreise sind bereit, dies zu organisieren und zu finanzieren.

2. Wir bitten um Transparenz in der Ausschreibung und bei der Entscheidung betreffend die Zukunft dieses Ortes. Wir bitten eindringlich darum, geistlich-spirituelle Vorschläge aus Berlin, die Anbetung und Fürsorge für die Bedürftigen beinhalten, aufzunehmen, und um die Bereitschaft, alle Vorschläge zu prüfen, die eine Rückkehr der Rosa Schwestern ermöglichen.

3. Wir bitten vor allem um Ihr Gebet, um positive Gedanken und um Ideen für die Zukunft des Ortes.

Hier können Sie unterzeichnen:

https://citizengo.org/de/206251-den-erhalt-des-klosters-st-gabriel-als-historisch-und-spirituell-bedeutsamen-ort?utm_source=wa&utm_medium=social&utm_campaign=&utm_content=typage&tcid=95803559

Ihr Michael Schießl

michael@ethos.berlin, +49 173 2524170
Pressemeldung und Unterschriftenliste können Sie hier herunterladen.

Ethos_Maria_Dank-Novene_2022-01-13

Liebe Schwestern und Brüder in Christus, liebe Freundinnen und Freunde,

bedeutende Heilige Orte in Berlin, die Kirche Mariä Heimsuchung und das Kloster St. Gabriel in Berlin-Westend, sind im Umbruch. Seit dem Jahr 1936 wird an diesem Ort von den Schwestern der Kongregation der Dienerinnen des Heiligen Geistes von der ewigen Anbetung, den „Rosa Schwestern“ ununterbrochen für Berlin gebetet. Die Schwestern verlassen am 29.1. Berlin. Wir bedauern den Weggang und danken Gott für ihren großen Dienst. Voller Vertrauen auf die Fürsprache der seligen Jungfrau, der Muttergottes Maria und des Seligen Bernhard Lichtenberg, auf dessen Initiative das Kloster entstanden ist, sind wir uns sicher, dass uns Gott einen wunderbaren Weg für die Zukunft unserer Stadt und der Kirche Mariae Verkündigung mit der Anbetung weisen wird. Wir möchten Euch herzlich zu einer großen Dank-Novene mit dem Seligen Bernhard für den Dienst der Schwestern einladen, dem GROSSEN DANK MARIENS, μεγάλη εὐχαριστία Μαρίας MEGALE EUCHARISTIA MARIAS. Wir beginnen am 20. Januar und enden am 29. Januar vor dem Kloster. Das ist auch der Tage an dem die Schwestern Berlin verlassen werden. Die Gründerin des Ordens, Mutter Maria Michaele, schrieb:„Wir wollen in Liebe und Freude den Heiligen Dreieinigen Gott verherrlichen“. Dem wollen wir uns anschließen. Wir laden Euch ein, Euch dem 9-tägigen Gebet anzuschließen und zusätzlich einmal 30 – 60 Minuten in Eurer Kirche oder Eurer Kapelle vor dem Allerheiligsten mit Maria in die Stille zu gehen. Maria ist einzig und allein für Jesus da. Sie wiegt alles in Ihrem Herzen. Begleiten wir sie dabei. Vereinen wir uns mit Ihr darin. Geben wir Gott die Ehre und einen MEGA DANK für Seine Gnaden – in der Vergangenheit, jetzt und in Ewigkeit. Jesus schenkt uns ja sich selber immer wieder in der Eucharistie: Unser Dank für Seine Liebe. Er liebt uns über alles, so wie wir sind, ganz, für immer. Er schenkt sich uns immer wieder ganz. Dafür wollen wir Ihm danken. Kommt, betet mit!

Die Novene zum Download als PDF-Dokument: Mega-Dank-Novene Kloster Gabriel

Logo des Vereins

Ethos_Maria_Weihnachtsnewsletter_2021-12-23

Frohe Weihnachten und Gott sei Dank!

Schwestern und Brüder in Christus, liebe Freunde von Ethos Maria,

Frohe Weihnachten und Gott sei Dank!

Καὶ ὁ λόγος σὰρξ ἐγένετο, das Wort ist Fleisch geworden (Joh 1,14). Lasst uns dieses Wort, den Logos, den Messias so demütig, freudig und fröhlich aufnehmen wie die Muttergottes, die seligste und reinste Jungfrau, die Braut des Heiligen Geistes, Maria, die beschützt vom Heiligen Josef Jesus Christus in einem Stall zur Welt brachte, Ihn in Windeln wickelte und Ihn in die Krippe legte.

Von Maria hören und lernen wir beim heiligen Lukas, dass sie „omnia verba hæc in corde suo“, alle diese Worte in ihrem Herzen bewahrte (Lk 2,51). Lasst uns so wie Maria Jesus in unser Herz aufnehmen, damit wir ein brennendes Herz haben, ein Herz das sich wie Jesus Christus am Kreuz öffnet (Lk 25,3 & Joh 19,34). Damit wir in dieser Welt der digitalen Bedrängnis Christus lieben, Christus hoch tragen und Christus verströmen.

Logo des Vereins

Ich meine sehr persönlich durften wir in diesem Jahr die mächtige Hand Gottes real erfahren. Gottes Hand stürzt in der Tribulatio magna die Stolzen vom Thron und erhöht die Armen und Schwachen. Trotz der enormen Schwierigkeiten dieser Tage hat uns der liebe Gott so gut, friedlich, freudig und liebevoll geleitet.

Mit unserem Ethos Maria Kreis konnten wir enorm wachsen, ausgehend von der Kirche St. Marien Liebfrauen in Kreuzberg haben wir 12 gut besuchte Messen zu Ehren der seligsten Jungfrau und Muttergottes Maria gefeiert, wir haben enger verbunden mit über 60 Gläubigen in Europa, Afrika und Asien ein μέγα Gebet angestimmt, wir beteten in der Stille, im Rosenkranz, im marianischen Psalter, im Hymnos Akathistos, in 134 Andachten, in 3 großen Novenen. Wir haben uns auf der Wallfahrt in Neuzelle erneut der Muttergottes und erstmalig dem Heiligen Josef geweiht, auf der Wallfahrt nach Rosenthal haben wir uns dem Missionswerk Ostwind angeschlossen, in zahlreichen künstlerischen Aktionen und Ausstellungen haben wir neue fromme Kunst geschaffen und aufgenommen, Talks gegeben, wir waren auf dem Marsch für das Leben, wir unterstützen „Deutschland betet“. Wir helfen wo wir können.

Rosary-Sphere

Den Download der App findest Du in unseren Materialien.

Rechtlich sind wir jetzt ein eingetragener Verein, unsere digitalen Kanäle senden, wir haben Pro Kloster Gabriel initiiert, so danken wir den Schwestern der Kongregation der Dienerinnen des Heiligen Geistes von der ewigen Anbetung, den „Rosa Schwestern“ und erhalten die Anbetung von Jesus Christus im Herzen der deutschen Hauptstadt Berlin.

Unser lieber Erzbischof Dr. Heiner Koch hat uns am Ende des Jahres mit seinem Segen gestärkt. Gemeinsam mit unserem lieben Kaplan Thomas Kaiser empfangen wir Jesus Christus in den Sakramenten, werden weiter musikalisch gestimmt und verschmelzen so wie die Engel und Heiligen zu einem echten cherubischen Chor.

Gott Sei Dank und Euch Allen ein herzliches Vergelt’s Gott für diesen fröhlichen Dienst!

An unsere Agnes, Cecilia, Dorothea, Etia, Elenore, Elsiabeth, Gisele, Heidi, Ingrid, Jayara, Jenci, Jolanta, Juliana, Katharina, Lucia, Maria, Maria, Marzha, Mirabella, Nenka, Magdalena, Pauline, Relindis, Sibylle, Teresa, Ursula, Ulla, Varinia, Volga und alle Mädchen und Frauen die uns verbunden sind.

An unseren Angelo, Andreas, Christo, David, Edward, Fabio, Gotthard, Jan Philipp. Jean Lous, Jeremias, Jobst, Jonas, Jose, Johann, Jörg, Klaus, Krzystof, Kiril, Michael, Marucs, Nikolaus, Philipp, Peter, Peter, Simon, Sturmius, Stefan, Rainer, Raban, Richard, Robert,Thomas, Willi, Wulf und alle Jungen, Burschen und Männer die uns verbunden sind.

An unsere lieben Ordensschwestern Sr. Cecilia, Sr. Maria Birgitta, Sr. Maria Franziska, Sr. Francisaca, Sr. Maria Ku.

An unsere lieben Priester und Ordensmänner, unseren Kaplan Thomas Kaiser.

Pfarrer Edgar Kotzur, Pater Isaac, Pfarrer Dr. Josef Wienecke, Pfarrer Michael Wiesböck, Pater Michael Bordt, Pater Benno Rehländer, Pater Paulus Maria Tautz, unseren Seminaristen: Anthony.

Gott sei Dank für unseren Erzbischof Dr. Heiner Koch, für den Bischof der Diozöse Kumbu George Nkuo, Für den Erzbischof von Trivandrum Soosai Pakiam, für Bendedikt XVI.

Gott sei Dank für unseren Heiligen Vater Papst Franziskus.

Im nächsten Jahr werden wir jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag gemeinsam marianische Mediation halten, am

1.1. um 18.00 stilles Gebet in St. Marien Liebfrauen

6.1. Wallfahrt zum Kloster Gabriel. 14.00 Uhr am S-Bhf Schlachtensee

22.1. Marienmesse und Gebet in die Nacht

19.2. Marienmesse und Gebet in die Nacht

19.3. Josef Tekton

10.4. -18.4. Wallfahrt nach Rom

13. – 14.5. marianischer Kongress und Marienmesse

26.6. Marienmesse und Gebet in die Nacht

23.7. Marienmesse und Gebet in die Nacht

Im Juli Wallfahrt zum GiG in Rosenthal

4. – 7.8. Wallfahrt Neuzelle

Mariennovene

Im August Retreat in Breitungen

25.9. Marienmesse und Gebet in die Nacht

15.10. Marienmesse und Gebet in die Nacht

19.11. Marienmesse und Gebet in die Nacht

Mariennovene

10.12. Marienmesse und Gebet in die Nacht

Kommt betet mit!

Maria hat geholfen, Maria wird helfen, Maria hilft,

Mit der seligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria, Ihrem Bräutigam, dem Nährvater Christi, dem Heiligen Josef, den heiligen Erzengeln: Gabriel, Michael und Raphael, mit Sophie Scholl, Alexander Schmorell, der Heiligen Theresa von Kalkutta, dem Seligen Bernhard Lichtenberg, der Heiligen Theresa Benedicta de Cruce, dem Heiligen Kuriakose Elias Chavara, der Heiligen Theresa von Avila, dem Heiligen Aloisius, der Heiligen Afra, dem Heiligen Mauritius, der Heiligen Maria Magdalena, dem Heiligen Zacharias, Eva und Adam.

† Im Namen des Vaters † und des Sohnes † und des Heiligen Geistes. Amen.

Euer Michael

Sisters and brothers in Christ, dear friends of Ethos Maria,

Merry Christmas and thank God!

Καὶ ὁ λόγος σὰρξ ἐγένετο, the Word became flesh (John 1:14). Let us humble this Word, the Logos, the Messiah, receive joyfully and happily like Our Lady the most blessed and purest virgin, the bride of the Holy Spirit, Mary, who, protected by Saint Joseph, gave birth to Jesus Christ in a stable, wrapped him in diapers and placed him in the manger.

We hear from Mary and learn from Saint Luke that she ‚omnia verba hæc in corde suo‘ all these words she kept in her heart (Lk 2:51) Let us take Jesus into our hearts like Mary, so that we have a burning heart, a heart that opens like Jesus Christ on the cross. (Lk 25:3, John 19:34). So that in this world of digital turbulence we love Christ, carry Christ high and radiate Christ. I mean, very personally, we were able to experience the mighty hand of God for real this year. God’s hand in the Tribulatio magna overthrows the proud from their throne and exalts the poor and low. Despite the enormous difficulties of these days, God has guided us so well, peacefully, joyfully and lovingly.

With Ethos Maria we were able to grow, starting from the St. Marien Liebfrauen church in Kreuzberg, we celebrated 12 well-attended masses in honor of the Blessed Virgin and Our Lady, we have more closely connected a μέγα prayer with over 60 believers in Europe, Africa and Asia. We prayed in silence, in the rosary, in the Marian psalter, in the Hymnos Akathistos, in 134 devotions, in 3 large novenas. On the pilgrimage in Neuzelle we consecrated ourselves again to Our Lady and for the first time to Saint Joseph. On the pilgrimage to Rosenthal we joined the Ostwind, in numerous artistic actions and exhibitions we created and recorded new pious art, gave talks, we were on the march for life, we support Germany praying. We help where we can.

Legally we are now a registered association, our digital channels broadcast, we have initiated Pro Kloster Gabriel so to thank the sisters of the Congregation of the Servants of the Holy Spirit of Eternal Adoration, the „Pink Sisters“, and receive the adoration of Jesus Christ in the heart of the German capital Berlin.

Our dear Archbishop Dr. Heiner Koch strengthened us with his blessing at the end of the year. Together with our dear chaplain Thomas Kaiser we receive Jesus Christ in the sacraments, we continue to be musically tuned and merge like the angels and saints into a real cherubic choir.

Thanks be to God and I thank God for this joyful service!

Yours Michael

Per Mariam ad Jesum. Joy, Passion, Glory.

Ethos_Maria_Initiative01

Schwestern und Brüder in Christus, liebe Freunde,
bedeutende Heilige Orte in Berlin, die Kirche Mariä Heimsuchung und das Kloster St. Gabriel in Berlin-Westend sind im Umbruch. Um diese Veränderungen mitzugestalten bilden wir die Initiative „Fuer_Kloster_Gabriel“ und wollen dadurch gemeinsam kontemplativ und aktiv für das Kloster Gabriel wirken.

Wir laden euch alle nun ganz Herzlich zum Gebet in die Nacht ein,
Mit den Martyrern Berlins, voran mit dem Seligen Bernhard und mit der seligsten Jungfrau Maria, der Königin der Martyrer, wollen wir Jesus Christus tiefer kennen lernen, mit ihm beten und ihn in den Sakramenten berühren.

Intention: Zum Dank für das Kloster Gabriel und um Bitte für den Erhalt der ununterbrochenen Anbetung von Jesus Christus im Herzen der deutschen Hauptstadt Berlin.

Samstag 27.11.2021 in St Marien Liebfrauen Berlin Kreuzberg, Wrangelstr 50.
18.00 bis 00.00. „

Start 18.00 Vesper.

18.45 Martyrer Rosenkranz I
19.15 Vortrag „Bernhard Lichtenberg, Priester und Martyrer“ Dr. Gotthard Klein Heilige Beichte
20.00 Heilige Messe gefeiert von Kaplan Thomas Kaiser, St. Ludwig.
21.00 Dinner/Talk „Die Ikonen schreiben“ mit Ulla Skrzypek.
Ab 23.15 Martyrer Rosenkranz II – IV

mit Kunst von Ivy Lee, Klaus Hensel, Moritz Mattern, Dennis Rudolph

Kommt, betet mit!

Euer Michael
01732524179

michael@ethos.berlin

Sisters and brothers in Christ, dear friends,

Holy places in Berlin, the Church of the Visitation of the Virgin Mary, and the St. Gabriel Monastery are in transitions, to help and shape these changes, we are forming the “Fuer_Kloster_Gabriel” initiative and want to work contemplatively and actively for the Gabriel Monastery.

We cordially invite you all for the night prayer, With the martyrs of Berlin, first of all with the Blessed Bernhard, and with the Blessed Virgin Mary, Queen of Martyrs, we want to get to know Jesus Christ more deeply, pray with him and touch him in the sacraments.

Intention: To thank the Sisters for their Service at the Gabriel Monastery and to ask for the continuous adoration of Jesus Christ in the heart of the German capital Berlin.

Saturday November 27th, 2021 in St Marien Liebfrauen Berlin Kreuzberg, Wrangelstr 50.
6:00 p.m. to 12:00 a.m. „

Start 6.00 p.m. Vespers.

18.45 Martyrs Rosary I
7.15 p.m. Lecture „Bernhard Lichtenberg, Priest and Martyr“ Dr. Gotthard Klein
Holy Confession
8 p.m. Holy Mass celebrated by chaplain Thomas Kaiser, St. Ludwig.
21.00 Dinner / Talk „The icons write“ with Ulla Skrzypek.
From 23.15 Martyrs Rosary II – IV

with art by Ivy Lee, Klaus Hensel, Moritz Mattern, Dennis Rudolph

Come, Pray with us!

Yours Michael

01732524179

michael@ethos.berlin

Logo des Vereins

ETHOS.Maria.contemplation117@Dahlewitz_2021-10-23

Tochter Zion - Einladung zu einer frommen und fröhlichen Zusammenkunft zu Ehren Marias

in Dahlewitz entsteht eine Kapelle zu Ehren Marias. Wir wollen uns dem neuen Anfang anschließen. Mit der demütigen Stille, der paradiesischen Freude und der schöpferischen Wucht, die uns das Gebet mit unserer Gottesmutter Maria eröffnet.

Damit Jesus Christus unser Bruder und Herr mit der Kraft des Heiligen Geistes uns reinigt, erleuchtet und vollendet. Auf besondere Weise wollen wir uns auf die heilsgeschichtliche Tatsache einlassen dass Maria Jüdin ist,

“Denn das Heil kommt von den Juden” Joh 4,22

PROGRAMM:

14.00h: Begrüßung durch den Gastgeber Jobst Kramer, Beichtgelegenheit

14.30: Heilige Messe zelebriert von Kaplan Thomas Kaiser St. Ludwig

Pause

16.00 Rosenkranzprozession , freudenreiche Geheimnisse,

Impulse Willi Schroll, Dr. Jörg Höwer,

Michael Schießl

Ca 18.00

Oktoberfest mit Leberkäs und veganem Kartoffelsalat

23. Oktober 2021, 14 – 22 Uhr

Dorfstraße 35, 15827 Dahlewitz
ethos.berlin

Michael Schießl, 0173 2524170, info@ethos.berlin

Logo des Vereins

ETHOS.contemplation101@StMarienLiebfrauen_2021-09-18

Surge - Steh auf - Get Up
Mt 2,20

Samstag 18.09.21,

18.00 Start Gebet, Prayer,

Ab 19.00 Beichtgelegenheit, Confession,

19.30 Heilige Messe, Holy Mass,

anschließend Dinner

in Berlin Kreuzberg, St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50

Jetzt In der Not, der tribulatio magna θλίψεως τῆς μεγάλης, (Mt 24,21) will Gott die Schwachen retten. Wie das geht zeigt der Heilige Josef indem er auf den Ruf des Engels hört, so wollen auch wir uns in Kreuzberg vom stillen Ruf des Engels „Steh auf“ Mt 2,13 treffen und leiten lassen. Um zuerst das zu machen was den Schwachen bleibt: Beten. Mit dem Heiligen Josef und der seligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria wollen im Namen Jesu zum allmächtigen und barmherzigen Gott beten und die Sakramente feiern

Kommt, betet mit !

Now in need, the tribulatio magna θλίψεως τῆς μεγάλης, (Mt. 24:21), God wants to save the weak, the children for example. Saint Joseph shows how this works by listening to the angel’s call, so we too want to meet and be guided in Kreuzberg by the angel’s silent call to „stand up“ Mt 2:13. To do what remains for the weak first: Pray. With Saint Joseph and the Blessed Virgin Mary, the Mother of God, we want to pray in the name of Jesus to the Almighty and Merciful God and celebrate the sacraments

Come, pray with us!

Logo des Vereins

ETHOS.contemplation87@StMarienLiebfrauen&Neuzelle080721

Contra Torrentem - gegen den Strom –

Marienwallfahrt mit dem Heiligen Josef von Kreuzberg die Oder aufwärts nach Neu Zelle, vom 5.8. bis 7.8.

Wir gehen mit dem Heiligen Josef, den Papst Franziskus in diesem besonderen Jahr hervorhebt, in großer Dankbarkeit und Freude zum Gnadenbild der Seligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria nach Neu Zelle. Auf der gemeinsamen Wallfahrt werden wir im Gehen, Schweigen, im Singen , im Gebet und den Sakramenten vom Heiligen Geist erfüllt werden und so mit dem Heiligen Josef und Maria zu einer Heiligen Familie in Christus.

Start am 5.August um 17.00 Heilige Messe in St Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50, Zelebrant Pfarrer Edgar Kotzur
am Samstag kommen wir um 17.00 in Neu Zelle an,::
dort ist dann die Erneuerung der Marienweihe,
und die Weihe an den Heiligen Josef,
18.00 Heilige Messe
Wir übernachten in Pensionen in Frankfurt Oder und in Wiesenau,
bei Bedarf trägt der Ethos Maria e.v. eure Kosten-

Kommt, geht mit, betet mit!

Euer Ethos Maria Team

Anmeldungen info@ethos.berin,

00491732524170

Contra Torrentem – against the current –

Pilgrimage with St. Joseph from Kreuzberg to our Lady in Neu Zelle, from 5.8. to 7.8.

We will go with St. Joseph, who is highlighted by Pope Francis in this special year, in great gratitude and utter joy to the icon of our Lady of grace the Virgin and Mother of God Mary in Neu Zelle. On the march against the stream of the Oder we will be filled with the Holy Spirit in walking, silence, singing , prayer in the sacraments and so togethewith St. Joseph and Mary become one Holy Family in Christ.

We will start on Thursday, 5. August at 5 p.m. in the Church of St. Mary Liebfrauen, Wrangelstr. 50,
on Saturday we arrive in Neu Zelle
at 17.00:
Renewal of the Consecration of Mary,
Consecration to St. Joseph,

18.00 Holy Mass
Come, go with us, pray with us!
Your Ethos Maria Team

Logo des Vereins

ETHOS.MARIA.contemplation75-10072021@Rosenthal

Ethos.Maria joins Ostwind, σημεῖον μέγα - signum magnum apparuit in cœlo, ein großes Zeichen erschien am Himmel, offb,12,1

Auf Einladung von Pater Pauls Maria Tautz, Initiator des Ostwindes, fahren wir zum Lob der Muttergottes nach Rosenthal. – Wir werden dort auf dem GIG Festival gemeinsam beten, singen, die Sakramente empfangen. Wir zeigen in Rosenthal die Rosary Sphere eine AR Applikation mit unserer Lieben Frau von Sheshan. Unsere liebe Frau von Sheshan 佘山聖母 ist die Marien Ikone Chinas, die sich über Shanghai erhebt, die Ikone zeigt wie die seligste Jungfrau Maria Ihren Sohn, unseren Bruder und König Jesus Christus über den Drachen der auf der Erde liegt in die Höhe hebt. Sie gibt uns damit ein großes Zeichen, wie sich die ganze weite Welt, die in der digitalen Bedrängnis des jetzt steht, in einen Platz des Himmlischen Friedens, die erlösten Zeit Gottes verwandelt und verwandeln wird.

Kommt mit! betet mit!

Abfahrt Samstag 10.07 um 9.00 in St. Marienliebfrauen, Wrangelstr 50,

zur Wallfahrtskirche Rosenthal, Am Marienbrunnen 9, 01920 Ralbitz-Rosenthal

17. – 22 Uhr GIG festival, dann Rückfahrt nach Berlin, wir haben genügend Plätze, meldet euch per Mai info@ethos.berlin oder unter 0049 173 252 4170 an.

At the invitation of Fr. Pauls Maria Tautz, initiator of the East Wind, we will go to Rosenthal in praise of Our Lady. – We will pray, sing, receive the sacraments together there at the GIG Festival. We will show the Rosary Sphere an AR application with Our Lady of Sheshan. Our Lady of Sheshan 佘山聖母 is the Marian icon of China that rises above Shanghai, the icon shows how the Blessed Virgin Mary lifts Her Son, our brother and King Jesus Christ above the dragon that lies on the earth. It gives us a great sign of how the whole wide world, which is in the digital distress of now, is being transformed and will be transformed into a place of Heavenly Peace, the redeemed time of God.

Come with us! Pray with us!

Informationen zur vergangenen Veranstaltung: Reader zur vergangenen Veranstaltung

Logo des Vereins

ETHOS.MARIA.contemplation72-25062021@StMarienLiebfrauen

„Wir haben nichts und haben doch alles“ 2 Kor 6,10

am Freitag 25.06.2021

Flowers and the perception of our Lady I

Wir möchten Euch zu einem ästhetisch geistlichen Nachmittag und Abend in Kreuzberg einladen. Damit eröffnen wir die Reihe „Blumen und die Wahrnehmung unserer Lieben Frau“. Mit dem Thema sind wir unterwegs zu einer erneuerten Perception Culture, die dem Potential des Guten, Wahren und Schönen Ausdruck geben möchte, theoretisch deuten wir diese mega Möglichkeit als Erfahrung der realen Beziehung entlang der psychologischen Bahnen von Sys0, Sys1 und Sys2 unter den besonderen Bedingungen der gegenwärtigen digitalen Turbulenz.
Praktisch werden wir Blumen arrangieren, analoge und virtuelle Kunst betrachten und darin uns und den lieben Gott neu zu erkennen versuchen.
Als Star Gast begrüßen wir zum ersten Event den Franziskanerpater Palaus Maria Tautz, CFR. Er ist Mitglied der Kongregation der Franziskaner der Erneuerung und hat als Missionsfeld den deutschen Osten und die Männerseelsorge.
Er wird uns seine Arbeit vorstellen, mit uns die Heilige Messe feiern, beten und Kunst in der Rosarysphere schaffen.

Ablauf

ca 14.00 house warming

16.00 Start e2 Kunsthalle – Schlesische Strasse 29/30 – 10997 Berlin
Vorstellung, Vorträge und gemeinsames Arbeiten ,
www.gottistgut.org / https://franziskaner-der-erneuerung.de/paterpaulus/
Einstieg von Pater Paulus in die Rosary Sphere

18.00 Rosenkranz und Beichtgelegenheit in St. Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50, 10997 Berlin

18.30 Heilige Messe

Ca. 19.00 Hymnos Akathistos

20.00 Fest-Dinner bei der eye square, Schlesische Strasse 29/39 – 10997 Berlin

We would like to invite you to an aesthetical spiritual afternoon and evening in Kreuzberg. With this we open the series „Flowers and the perception of our Lady“. This Theme is on the way to a renewed Perception Culture, which could also express the potential of the good, the true and the beautiful. Theoretically we interpret this mega possibility as an experience of the real relation along the psychological levels of Sys0, Sys1 and Sys2 under the special conditions of the present digital turbulence.
Practically we will arrange flowers, look at analog and virtual art and try to recognize ourselves and the dear God.
For the first event, we welcome as star guest Franciscan Father Palaus Maria Tautz, CFR. He is a member of the Congregation of the Franciscans of the Renewal and has as his mission field the German East and the pastoral care of men.
He will present his work, celebrate Holy Mass with us, pray and create art in the Rosarysphere.

Schedule

Approx. 14.00 house warming

16.00 Start e2 Kunsthalle – Schlesische Strasse 29/30 – 10997 Berlin
Introduction, Presentations and working together.
www.gottistgut.org / https://franziskaner-der-erneuerung.de/paterpaulus/
Father Paul works in the Rosary Sphere

18.00 Rosary and confession in Marien Liebfrauen, Wrangelstr. 50, 10997 Berlin

18.30 Holy Mass

Approx. 19.00 Hymnos Akathistos

20.00 Festive dinner at eye square, Schlesische Strasse 29/39 – 10997 Berlin

Logo des Vereins